BCM “Schlacht ums Oval office”

Ein Black Coffee Morning zu den Daten und Fakten rund um den US-Wahlkampf

PEW Research Center

Guests

Carroll Doherty, Direktor für Politikforschung, PEW Research Center, Washington D.C

Detlef Wächter, Referatsleiter für Sicherheitspolitik und bilaterale Beziehungen zu den USA, Bundeskanzleramt, Berlin

Chaired by

Almut Möller, Senior Policy Fellow und Leiterin des Berliner ECFR Büros

Einen solchen Wahlkampf hat es in den USA noch nicht gegeben: die etablierten Kräfte stehen unter starkem Druck politischer “Mavericks” wie Donald Trump oder Bernie Sanders; Protestwähler, Populismus, wüste Beleidigungen und Beschimpfungen prägen das Bild. Aus europäischer Sicht ist insbesondere die national gefärbte Rhetorik aus beiden Lagern irritierend – sei es zu Handel oder dem US Engagement in den internationalen Beziehungen. 

Um die Daten hinter dem Wahlkampf zu verstehen, haben wir Carroll Doherty, Forschhungsdirektor des Washingtoner PEW Research Center zu einem Black Coffee Morning nach Berlin eigeladen. Er präsentierte Statistiken zu den Präsidentschaftswahlen, Wahlbereitschaft und -motivation, Demographie, politisches Klima und Partizipation. Aus deutscher Sicht kommentierte Detlef Wächter, Referatsleiter für Sicherheitspolitik und bilaterale Beziehungen zu den USA im Bundeskanzleramt den US-Wahlkampf.