Europa zwischen Baum und Borke

öffentliche Podiumsdiskussion zum neuen Report des PEW Research Center "A fragile rebound for EU image on eve of European Parliament elections"

Guests

Bruce Stokes, Director Global Economic Attitudes, Pew Research Center

Josef Janning, Senior Policy Fellow, ECFR

Henning Riecke, Programmleiter USA/Transatlantische Beziehungen, DGAP

Daniela Schwarzer, Leiterin des Europaprogramms, GMF

Chaired by

Andre Wilkens, Leiter des Projektzentrums Berlin, Stiftung Mercator

 

Europa zwischen Baum und Borke

 

Dienstag, 20. Mai 2014

19:00 Uhr

im

Projekt Zentrum Berlin der Stiftung Mercator

Neue Promenade 6

10178 Berlin

 

Nach Jahren der Krise rund um den Euro und der Frage nach der Handlungsfähigkeit und Effizienz der europäischen Institutionen prognostizieren die Meinungsforscher europaweit durchschlagende Erfolge insbesondere für europaskeptische Parteien wie den Front National, die britische UKIP oder die Alternative für Deutschland bei den kommenden Wahlen zum europäischen Parlament. Viele Bürger stehen zwar der EU durchaus positiv gegenüber, haben aber den Eindruck, dass ihre Stimme nicht zählt. Wie damit umzugehen ist, stellt nicht nur die etablierten Volksparteien vor große Fragen, denn Themen wie Jugendarbeitslosigkeit, Migration und eine wachsende Entfremdung vieler Bürger vom „Projekt Europa“ sind reale Herausforderungen für alle Parteien. In Rahmen einer kleinen Expertenrunde stellte Bruce Stokes die neue Studie des Pew Research Centers, ” A fragile rebound for EU image on eve of European Parliament elections“, vor, die auf der Basis von Interviews Einstellungen und Erwartungen von Wählern in Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Polen, Spanien und Griechenland, zusammenfasst und auswertet. Die Ergebnisse, die Deutschlands vergleichsweise positiven Einstellungen gegenüber der EU hervorheben, zeigen auch, dass Italien das neue Problemkind Europas werden könnte.

In einer anschließenden Diskussionsrunde werteten die eingeladenen Experten gemeinsam mit dem Publikum die Ergebnisse der Studie aus, analysierten deren Ursachen und gaben letztlich Prognosen zur Zukunft der Europäischen Union ab.

 

Bruce Stokes, Director Global Economic Attitudes, Pew Research Center, wird die Ergebnisse vorstellen.

 

Anschließend diskutieren wir mit:

Josef Janning – Senior Policy Fellow, ECFR

Henning Riecke – ProgrammleiterUSA/Transatlantische Beziehungen, DGAP

Daniela Schwarzer – Leiterin des Europaprogramms, GMF

 

Moderation: Andre Wilkens – Leiter des Projektzentrums Berlin, Stiftung Mercator

 

Click on the button to load the content from www.flickr.com.

Load content